Der Abschuss des Ballonoffiziers Lt. Walter Flury vor 100 Jahren

Gegen Ende des Ersten Weltkrieges, am 7.Oktober 1918, wurde der Ballonoffizier Walter Flury von einem deutschen Jagdpiloten in Miécourt in der Ajoie abgeschossen. Der Leutnant der Ballonpionierkompanie 2 stammte aus Grenchen und sicherte als Beobachter in einem Fesselballon die schweizerisch-französische Grenze. Der willkürliche Abschuss des unbewaffneten Fesselballons löste auf höchster Stufe eine diplomatische Krise zwischen der Schweiz und dem Deutschen Reich aus.

Referent: Peter Brotschi, Aviatik-Journalist, Grenchen

Kurs-Nr.

182-101

Datum

26.09.2018

Tag

Mi

Dauer

Mi 26.09.2018
19:00 – 20:30 h

Preis

CHF 10.00

Anzahl Plätze

10 – 20

Standort

Kultur-Historisches Museum Grenchen
Absyte 3
2540 Grenchen

Kursleitung

Peter Brotschi

Preis

Standard CHF 10.00

Kursdaten

Mi 26.09.2018 19:00 – 20:30