„Das Concentrationslager Büren an der Aare 1940-1946“

Von 1940 bis 1946 stand bei Büren an der Aare das grösste Interniertenlager der Schweiz. Am Geschehen in diesem einzigartigen und am längsten betriebenen Lager zeigen sich auf unvergleichliche Weise Leistung und Versagen der offiziellen schweizerischen Flüchtlingspolitik. Für 6000 polnische Militärinternierte gebaut, wurden dort ab 1942 jüdische Zivilflüchtlinge, italienische Militärflüchtlinge und sowjetrussische Heimkehrverweigerer vorübergehend einquartiert.

Referenten: Giorgio Loderer und Nadine Hunziker

Kurs-Nr.

172-101

Datum

26.10.2017

Tag

Do

Dauer

Do 26.10.2017
19:00 – 20:30 h

Preis

CHF 10.00

Anzahl Plätze

10 – 20

Standort

Kultur-Historisches Museum Grenchen
Absyte 3
2540 Grenchen

Kursleitung

Monika Bruder

Preis

Standard CHF 10.00

Kursdaten

Do 26.10.2017 19:00 – 20:30